TICKETS ERFASSEN UND BEARBEITEN

Neues Ticket erfassen

 

Menüpunkt „Neues Ticket“ legt ein neues Ticket im aktuell gewählten Projekt an.

Das Feld „Tracker“ beschreibt die Art der Aufgabe bzw. die Fehlerklasse (Feature, Trivial, Unschönheit, kleiner Fehler, schwerer Fehler, Blocker, Absturz).

Das Feld „Thema“ ist die Überschrift, die Kurzzusammenfassung des Tickets.

Im Feld „Beschreibung“ soll eine möglichst genaue Definition der gewünschten Aufgabe bzw. Fehlerbeschreibung eingegeben werden. Bei Fehlern bitte möglichst immer angeben:

  • Wo ist das Problem aufgetreten? > URL           
  • Was habe ich getan? > Klickreihenfolge, Eingegebene Werte, etc.
  • Was ist geschehen, das ich nicht erwartet habe? > Verbale Beschreibung, Screenshot, …
  • Was hätte geschehen sollen?
  • Bei Frontend- und Designproblemen bitte noch um Angabe des verwendeten Browsers und dessen Version

Der Status eines neuen Tickets wird automatisch mit „Neu“ vorbelegt.

Zugewiesen an: sollte dem jeweiligen Kundenbetreuer zugewiesen werden. Muss aber nicht extra befüllt werden, da dies bei Auswahl einer Kategorie automatisch geschieht.

Kategorie: Einteilung der Arbeiten innerhalb eines Projektes, z.B. nach Abrechnungseinheiten (Support, Change Requests, Spezifikation, etc.).

Checkliste (NEU): hier können bei Bedarf einzelne Arbeitspakete innerhalb eines Tickets definiert werden. Diese werden im Lauf der Erledigung abgehakt.

Dateien: hier bitte alle zum Ticket gehörenden Dateien uploaden. Neu ist die Möglichkeit des Massen-Uploads, sowie ein Beschreibungsfeld für jede Datei. Es steht auch ein Link für direkten Aufruf eines Screenshot-Tools zur Verfügung.

Beginn, Abgabedatum: wird meist nicht genützt.

Geschätzter Aufwand: wird von plan2net nach Abschätzung eingetragen.

Mit „Anlegen“ ist das Ticket fertig angelegt, mit „Anlegen und weiter“ kann sofort ein neues Ticket erstellt werden.

TICKETS BEARBEITEN

Ein bestehendes Ticket kann mit dem Button „Bearbeiten“ bearbeitet oder um Notizen erweitert werden.

Bei Klick auf „Bearbeiten“ können die Kopfdaten des Tickets überarbeitet werden, es öffnet sich auch ein Eingabefeld für einen Kommentar. Die von plan2net durchgeführten Tätigkeiten, Rückfragen, Antworten, etc. werden jeweils in eigenen Kommentaren erfasst. So ist die „Geschichte“ eines Tickets chronologisch nachvollziehbar.

(Eigene) Kommentare können mit den rechten Symbolen bearbeitet, zitiert oder gelöscht werden.

Tickets beobachten:

Jedes selbst erstellte oder zugewiesene Ticket wird automatisch vom jeweiligen Nutzer „beobachtet“. Dies bedeutet, dass der Nutzer bei jeder Änderung des Tickets eine Benachrichtigung per mail erhält.

NEU: das Beobachten eines Tickets kann nun auch abbestellt werden: dazu den Button "Nicht beobachten" klicken.