AGES-WISSEN RASCH AUFFINDBAR IM WWW

Ein Informationsportal erfüllt seinen Zweck nur dann, wenn jeder Benutzer rasch das Gesuchte findet; und das umso schneller, je wichtiger die Information ist, die allen Bürgern zu aktuellen Ernährungs- und Gesundheitsthemen zur Verfügung stehen muss.

DER KUNDE

Die AGES nimmt im Auftrag der Republik Österreich vielfältige Aufgaben auf dem Gebiet der Gesundheit und Ernährungssicherheit wahr. Ihr Ziel: weniger Menschen, Tiere und Pflanzen werden krank. Dazu arbeiten sieben strategische Bereiche – Landwirtschaft, Lebensmitteluntersuchung, Veterinärmedizin, Humanmedizin, PharmMed, Kompetenzzentren und Risikobewertung − interdisziplinär zusammen. In 42 Instituten und Kompetenzzentren untersuchen, begutachten und kontrollieren 1400 ExpertInnen u. a. Saatgut, Lebensmittel, Arzneimittel, Tierseuchen und Infektionskrankheiten.

DIE PROBLEMSTELLUNG

ages.at

www.ages.at

Organisatorische Fusion
18 wissenschaftliche Bundesanstalten und Bundesämter aus den Bereichen Lebensmitteluntersuchung, Bakteriologie und Serologie, Veterinärmedizin und Landwirtschaft werden in der neugegründeten Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit fusioniert. Die Komplexität des Zusammenschluss von derart vielen und zudem unterschiedlichen Wissenschaftsinstitutionen schlägt sich in Organisation und Kommunikation nieder.

Hierarchische Website
Als die AGES-Communications 2005 plan2net als Usability- und CMS-Experten konsultiert, spiegelt auch die Webpräsenz die Fusion wieder: Besucher der Website www.ages.at finden die Homepage eines Unternehmens, für das die Selbstdarstellung des Unternehmens und seiner Strukturen - 18 Bundesanstalten und Bundesämter - im Vordergrund steht. Wortwahl und Zugänglichkeit des Inhaltes wenden sich an ein Fachpublikum.
Anlass bezogene Medienmeldungen folgend muss die AGES Verbraucher- und Anwenderhinweise für die österreichische Bevölkerung zu Themen wie Feuerbrand, Vogelgrippe oder Bakterien in Säuglingsnahrung anbieten.
Medial hoch brisanten Informationen und die umfassende wissenschaftliche AGES-Angebote zu diesen Themen sind aber nur direkt über den Webseiten-Einstieg bei der jeweiligen Einrichtung und dort in weiteren bis zu 10 Navigationsebenen auffindbar - oder eben auch nicht.

DER PROJEKTAUFTRAG

Der Projektauftrag an plan2net: Erstellung eines Konzeptes zur Optimierung der Orientierung für alle Benutzer der Website. Und dabei muss es egal sein, ob es sich bei dem Portalbesucher um die besorgte Oma eines Kleinkindes, den BSE-Proben liefernden Tierarzt, den nach Saatgut suchenden Bauern oder eine andere wissenschaftliche Einrichtung handelt - der gesuchte wissenschaftliche Inhalt muss raschest möglich auffindbar sein.
Und natürlich soll auch die noch nicht durchgängig gelebte Corporate Identity gestärkt und im Webauftritt gelebt werden.

Das erfahrene Web-Team von plan2net führt in einer umfassenden Analyse im Zeitraum 2005 die Aufnahme der Ist-Situation über alle web-relevanten Bereiche und Inhalte durch. Im 2. Schritt wird gemeinsam mit Vertretern aller AGES-Einrichtungen eine Priorisierung der webrelevanten Inhalte ausgearbeitet.
Basierend auf diesen Ergebnissen, zeigt sich, dass der bisherige Aufbau der Website nach organisatorischen Kriterien die Anforderungen nicht mehr erfüllen kann.

DIE LÖSUNG

ages.at

Aktuelle Top-Themen aus den Bereichen

Usability für alle
Ein neues, für alle Bereiche funktionierendes Konzept ist gefragt: Website-Besucher suchen Stichworte und Themen. Als müssen Themen im Mittelpunkt stehen. Und Themen- sowie Arbeitsbereiche, sogenannte Channels.
Ein komplett überarbeiteter Bereichsaufbau, der aber überall aktuelle Themen aus den Medien in den Mittelpunkt stellt ist Basis des neuen Konzepts. Damit ist sichergestellt, dass Inhalte und Präsentation eine Einheit bilden und auf die unterschiedlichsten Benutzer der Website ausgerichtet sind.

Exakte Spezifikation
Die Umsetzung mittels TYPO3 als quelloffenes Content Management System ist vorgesehen. Und so wird das plan2net-Teams neben der Evaluierung der Machbarkeit auch mit der Erstellung des grafischen, funktionalen und technischen Pflichtenheftes beauftragt. Im Frühjahr 2006 liegt ein umfassendes Pflichtenheft vor, welches der AGES in Folge als Ausschreibungsunterlage dienen wird. Und auch bei dieser Ausschreibung vertraut das Team der AGES auf das TYPO3-Know How von plan2net.

"Unsere Organisation und die Anwendungsfälle sind vielschichtig. Dennoch hat das Team von plan2net unsere Anforderungen sofort verstanden. Das mit Hilfe von plan2net entwickelte themen- und zielgruppenfokusierte Konzept stellt Usability und Service in den Mittelpunkt unseres Webportales", freuen sich die für das Internetprojekt der AGES zuständigen Auftraggeber Oskar Wawschinek und Peter Nemenz. "Wir haben uns auf den professionellen Zugang des plan2net-Teams verlassen und sind mit dem Ergebnis hochzufrieden."

Die technische Umsetzung der neuen userfreundlichen AGES-Website auf Basis von TYPO3 erfolgt in mehreren Phasen durch externe Dienstleister. Mit der ersten Ausbaustufe ist www.ages.at seit Juli 2008 online - nächste Ausbaustufen sind in Arbeit.