UNSER KUNDE

Mit APS, der Austrian Power Sales GmbH, stellt sich die Österreichische Elektrizitätswirtschafts-AG VERBUND dem Wettbewerb im Endkundenmarkt.

Ob Privathaushalt, Landwirtschaft oder Grossbetrieb - alle werden mit Strom aus 100% Wasserkraft versorgt.

DIE PROBLEMSTELLUNG

Ob Angebot, Auszeichnung der Stromqualität oder Kommunikation - im liberalisierten Markt wird Transparenz gross geschrieben. Und diese Anforderungen gilt es auch im Web umzusetzen.

Weitere Kriterien sind die rasche und einfache Wartung der Website-Inhalte durch die APS-Redakteure sowie - eine Grundsatzregel für alle IT-Projektes des VERBUNDES - Zukunftssicherheit und Hersteller-unabhängigkeit des neuen Systemes. Offenheit für künftige Erweiterungen ist selbstverständliche Voraussetzung.

DIE LÖSUNG

Die bereits 2-jährige Erfahrung der VERBUND-Grosskunden-Tochter APC mit dem Contentmanagement System auf Open Source Basis macht die Entscheidung einfach. Auch Dienstleistung in hoher Qualität und Zuverlässigkeit wird erwartet: die Wahl fällt wieder auf plan2net und TYPO3.

„Unseren Strom-Interessenten stellen wir eine Reihe von Services per Web zur Verfügung: vom Strompreisvergleich über die Teilnahme an Aktionen, der Erstellung von Vertragsentwürfen bis zu Beschwerdeformularen. TYPO3 unterstützt hier mit umfassendem Web-Formular- und Formulardaten-Management die Kommunikation zwischen unseren Kunden und dem VERBUND“, erklärt Mag. Ilona Sickinger, Projektleiterin von APS.

zum Vergrössern klicken

zum Vergrössern klicken

zum Vergrössern klicken

YAFOME -
Formularmanagement neu erdacht

In TYPO3 bereits standardmäßig integriert, ist die - unterstützte - Erstellung eines Formulars durch den Redakteur. Auch der Versand der vom Surfer eingegebenen Daten per Mail ist Standard.

Die Anforderungen von APS gehen jedoch weit darüber hinaus. Eine von plan2net mit systemeigenen Werkzeugen geschaffene und an TYPO3 „andockbare“ Erweiterung - eine sogenannte Extension - wurde zu diesem Zweck programmiert und implementiert.
„YAFOME, so der Name der Extension, bietet über die klassischen TYPO3-Formularfunktionen hinaus eine Fülle an neuen Möglichkeiten, wie zum Beispiel:

  • So kann der Besucher der Website seine Angaben vor dem Absenden des Formulars an das Kundencenter in einer Vorschau ansehen [von APS dzt. noch nicht genutzt], ein Vertragsformular als PDF generieren oder als Datei abspeichern.
  • Ein bereits registrierter und angemeldeter Benutzer kann seine Daten mit wenigen Schritten ändern.
  • Die Extension ist templatebasiert: erst dadurch können Eingabefelder vom versierten Administrator im Formular frei platziert werden.
  • YAFOME unterstützt selbstverständlich auch die Datenübergabe und -übernahme in bzw. aus Datenbanken. Im Falle der APS werden sämtliche Formulardaten aus TYPO3 im nachfolgenden CRM, dem „Marketing Manager“,  weiterverarbeitet. Schnittstellen ermöglichen den standardisierten Informationsfluss zwischen CMS und CRM.

"Nur mit Hilfe dieser Extension können im APS-Projekt alle Daten, die der Kunde oder Interessent per Formular übermittelt, wunschgemäß verarbeitet werden“, erklärt Wolfgang Klinger, Chefentwickler von plan2net und Erfinder von YAFOME.

Strömender Datendrang
Umsetzung des vorgegebenen Verbund-Designs, Übernahme bestehender Inhalte und Schulung der Redakteure eingerechnet, stellt plan2net dieses Projekt in weniger als 8 Wochen fertig.

Begeistert von der neuen und ungewohnten Flexibilität des Web-Auftritts, erweitert das eingespielte Team von APS und plan2net laufend Funktionalität und Service der Online-Präsenz.

>> der Bericht zum Ausdrucken (PDF)

>> zur VERBUND - Austrian Power - Website