UNSER KUNDE

1892 gegründet, widmet sich die International Union of Forest Research Organizations, kurz IUFRO, dem Know-How- und Forschungs-Transfer rund um das Thema „Wald“.

15.000 Wissenschaftler in über 110 Ländern bilden das weltweite Netzwerk der Non-Profit Institution. Organisiert in 290 Units, 8 Divisions und 8 Task Forces, reicht dessen Aktionsradius von internationalen Konferenzen und Tagungen, Publikations- und Forschungsarbeiten bis zur Erstellung und Verwaltung wissenschaftlicher Datenbanken.

DIE PROBLEMSTELLUNG

Design vor Relaunch

Design vor Relaunch

Design vor Relaunch

IUFRO besitzt einen in die Jahre gekommenen Webauftritt, weshalb das internationale Headquarter in Wien plan2net mit der "Modernisierung" beauftragt.

Die Abbildung selten komplexer hierarchischer Navigationsebenen, mehrfache Anbindungen an bestehende Oracle- und Accessdatenbanken und die komplette grafische Neugestaltung stellen nur einen Teil der Anforderungen dar.

So soll auch den rund 800 Mitgliedsorganisationen und über 1.000 Officeholders im Web qualitativ hochwertiger Service geboten werden. Der Wunsch nach einheitlichem Erscheinungsbild aller Sub-Websites der Organisation sowie Übergabe der inhaltlichen Verantwortung an die weltweit verstreuten Webmoderatoren führt zur Entscheidung für ein CMS.

DIE LÖSUNG

IUFRO.ORG

IUFRO.ORG

IUFRO.ORG

Auf Grund der Referenzen fällt die Wahl rasch auf TYPO3 und plan2net.

„Als besonders komplexe Aufgabe stellte sich die Darstellung aller Organisationseinheiten inklusive aller zugehörigen wissenschaftlichen Mitglieder, Publikationen, Aktivitäten und Tagungen dar“, sind sich Lead-Designerin Judith Scheikl und Chef-Entwickler Wolfgang Klinger über die schwierige Aufgabe einig.

Wo früher Nachrichten per Fax oder Post an Members in aller Welt versandt werden mussten, stehen nun Newsletter-Modul sowie RSS-Feed zur Verfügung - alles aus TYPO3 heraus. Darüber hinaus finden zahlende IUFRO - Members im geschützten Extranet Publikationen und neueste Forschungsarbeiten zum Thema Wald.

„Die Übernahme mehrerer Datenbanken stellt immer eine besondere Herausforderung dar“, erklärt Klinger die Ausgangslage. „So werden 4 externe Datenbanken schrittweise in TYPO3 integriert – abhängig vom Wunsch des Kunden per iframe, über Schnittstellen abgeglichen, komplett durch die TYPO3-Datenbank abgelöst oder, wie im Fall von IUFRO, eines nach dem anderen. Phasenweise.“

Ein mehrsprachiges Glossar des Terminologieprojektes SilvaVoc liefert wissenschaftliche Erklärungen zu über 10.000 Begriffen auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch.

Der in TYPO3 integrierte multifunktionale Kalender stellt international alle Termine, Konferenzen oder Tagungen in vielfacher Weise dar. Dazu entwickelte statistische Auswertungen geben Überblick über Aktivitäten der einzelnen Units nach geografischen Regionen und/oder Zeiträumen.

DIE REAKTION - DER AUSBLICK

"Die Betreuung unseres Projektes ist wirklich vorzüglich und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen", resumiert Brigitte Burger, Projektleiterin bei IUFRO. "Die
Abwicklung war einfach herrlich, sowohl was das 100%-ige Eingehen auf unsere
Wünsche bis ins kleinste Detail anbelangt, sowie auch die immer unmittelbare Reaktion
des plan2net Teams auf unsere Fragen und Anregungen. So macht die Arbeit wirklich Spaß."

„Auch das Feedback unserer Mitglieder ist unglaublich positiv“, freut sich Dr. Peter Mayer, Direktor der IUFRO, „das der Webadministratoren begeistert!“ Dass bereits an die 2.000 Seiten life gegangen sind, bestärkt seinen Eindruck.

Nachdem die IUFRO-Redakteure „ihr“ Werkzeug derart schätzen gelernt haben, wird auf Hochdruck an der Übernahme weiterer Datenbanken in TYPO3 gearbeitet. 

>> der Bericht zum Ausdrucken (PDF)

>> zur Pressemeldung

>> zur IUFRO Website