1. BASISINFORMATIONEN

Unterstützte Betriebssysteme:

Linux, Windows, Unix, Mac

Betriebssystem Webserver:

Apache, IIS

Unterstützte Datenbanksysteme:

MySQL, in Vorbereitung sind Abstraction Layer für den Einsatz mit Oracle, etc.

Einbindbare Scriptsprachen:

Alle vom Server unterstützten Scriptsprachen können eingesetzt werden, komplett einbinden lassen sich am besten PHP-Skripte, die die vorliegenden Klassen erweitern und mitbenutzen können.

Notwendige Software für den normalen Systembetrieb:

Open Source Software: PHP ab Version 4x, MySQL, Apache, GD-LIb mit Freetype und ImageMagick.

Produktpreis:

Kostenlos, da Open Source Projekt. Unterliegt Gnu Public Licence (GPL).

Zielgruppe:

Kleine und mittlere Unternehmen, öffentliche Einrichtungen, etc.

Angewendete Technologie/Architektur:

LAMP (Linux, Apache, MySQL, PHP)

Lizenzmodelle - Kosten:

Anwendung findet die Gnu Public Licence. Informationen dazu unter: http://www.gnu.org/licenses/gpl.html

Typo3 und alle Erweiterungen sind lizenzkostenfrei.

2. ASSETMANAGEMENT

Datei- und Datenbanksystem:

MYSQL RDBMS. Eine Anpassung an Oracle und andere Datenbanken wird derzeit entwickelt.

Recourcenverwaltung:

Bilder und andere Resourcen sind zentral gespeichert und sind dort zu durchsuchen und zu bearbeiten.

Mögliche Seiten-Attribute:

Pro Seite können folgende Parameter vergeben werden:

  • Metatags:
    • Titel, Beschreibung, Stichworte, Autor, Email
  • Systeminterne Einstellungen auf Seitenebene:
    • verschiedene Seitentypen, Seite online/offline, Online start- stop-zeitpunkte, Zugriffssteuerung auf Gruppenebene, Untertitel, Letzte Änderung, Cache an/aus, Cache verfällt, Inhaltsangabe für den internen Gebrauch/Darstellung in der Sitemap

Template-Handling:

HTML-Templates mit frei konfigurierbare Platzhalter oder datenbankbasierten Templates die hierarchisch oder geschachtelt eingesetzt werden.

Verschiedene Websites können in einem System mit beliebig vielen Templates unterschiedlich gestaltet werden.

Die eigene Sprache TypoScript zur Templategestaltung ist komplett in einer Referenz dokumentiert.

Automatische Contentgenerierung:

Typo3 enthält acht verschiedene Sitemap-voreinstellungen zur Auswahl:

  • Menü der Seiten auf der obersten Ebene
  • Menü der Unterseiten
  • Menü der Unterseiten mit Seiteninhalt
  • Menü der Unterseiten mit Inhaltsangabe
  • eine komplette Sitemap
  • eine Abschnittsübersicht mit Seiteninhalt
  • Anzeige nach Änderungsdatum
  • Verwandte Seiten

Linküberprüfung - Korrektur:

Typo3 überprüft alle internen links und erhält sie auch wenn eine Seite verschoben oder umbenannt wird. Verlinkter Text dessen Linkziel offline gesetzt oder gelöscht wurde, bleibt als normaler Text erhalten. (Außer in den Sitemap / Menüfunktionen)

Integrierte Versionssicherung:

Eine Bearbeitungshistory mit einstellbarem Undo ermöglicht die Wiederherstellung alter Versionen.

Ein Datenbankbearbeitungstool (PhpMyAdmin) ist integriert und für Administratoren zugänglich mit dem Datenbankbackups gemacht werden.

Auf Linux/Unixsystemen ist der Backup-prozeß per cronjob automatisierbar.

Wiederherstellung früherer Website-Versionen:

Eine Wiederherstellung ist auf Seiten und Inhaltsblockebende möglich, die Anzahl der gespeicherten Bearbeitungsschritte ist frei konfigurierbar.

Integrierten Template-Editor:

Es gibt einen Editor um direkt in die Templates zu schreiben, sowie einen Editor um grundeinstellungen per Formular einzustellen, ein Template-Analyse-Tool zur Überpüfung der Hierarchien und den TypoScript Object Browser mit dem alle einzelnen Parameter kaskadierend dargestellt werden und bearbeitbar sind.

Einbindung externe Editoren:

Jeder Texteditor, PHP-IDE's, WYSIWIG-Editoren wie Dreamweaver, Golive, etc. sind einsetzbar, sowie beliebige Datenbanktools.

Verwendung mehrsprachiger Inhalte:

Typo3 unterstützt sowohl die Verwaltung mehrsprachiger Seiten in einem einzigen Seitenbaum mit mehreren Sprachen pro Seite, als auch die Verwendung paralleler Seitenbäume mit gemeinsamen Ressourcen (Bilder, Logos, etc.)

Mehrsprachige Clients:

Das Typo3 Backend ist derzeit für folgende Sprachen verfügbar:

Englisch - Dänisch - Italienisch - Deutsch - Französisch - Norwegisch - Holländisch - Spanisch - Tschechisch - Slovenisch - Polnisch - Finnisch - Türkisch

Textübernahme durch Redakteure:

Per Drag & Drop können vorhandene Texte bequem in das System eingepflegt werden.

Bild- und Resourcenübernahme:

Bilder und andere Daten können ohne weitere Software dem System übergeben werden.

Bildbearbeitung:

Bilder können auf dem Server vergrößert und verkleinert werden, sowie bearbeitet werden. Es lassen sich ebenso Masken erstellen, die auf die Bilder automatisch angewendet werden können.

Bearbeitung der Inhalte durch Redakteur:

Schnelle Korrekturen können im Originallayout der Webseite vorgenommen werden (frontend-editing). Umfangreiche Texte werden im eingebauten RTF-Editor bearbeitet.

3. CONTENT SYNDICATION

Einbindung von externem Content:

Übernahme von Content kann frei programmiert werden.

4. ERWEITERBARKEIT

Offengelegte API als Programmierschnittstelle:

Vorhanden. Zudem können einzelner Erweiterungen über den Extensionmanager zum ein bzw. ausgeschaltet werden.

Beliebige Applikationen können als Contenttypen einbinden.

Erweiterung von Templates durch einer Scriptsprache:

Dazu bestehen beliebig viele Möglichkeiten, alle Klassen erlauben die Integration von Erweiterung für Applikationen im Backend und Frontend.

Verfügbare Softwareerweiterungen:

Die Funktion von Typo3 lässt sich durch ein Online-Repository mühelos ausbauen. Die wichtigsten Erweiterungen sind:

  • Shop System
  • News
  • Direct Mail (Serienmail, Newsletter)
  • Kalender
  • Adressen
  • Gästebuch
  • Linklisten
  • Message Board
  • Open Directory Grabber
  • Umfragen
  • Tip-a-friend

Viele weitere sind in Entwicklung.

5. IMPORT-FUNKTIONEN

Importierbare Dokumententypen:

Textbausteine per Copy/Paste.

Ein Office-Filter der gesamte Dokumente importiert ist in der Entwicklungsphase.

Realisierung von externen Datenbankzugriffen:

Per Erweiterung

Import von bestehenden Websites:

Ein Importmodul für bestehende HTML-Websites ist in der Testphase.

 

 

6. PERFORMANCE

Lasteneignung (Zugriffszahlen) des System:

Im Datenbankbetrieb: bis 100 Hits pro Sekunde

Im Stagingbetrieb: je nach Webserverleistung/verteilung nach oben offen.

Websitegenerierung:

Typo3 unterstützt sogenanntes Staging oder Live/Production-server Architektur. Dabei kann die gesamte oder Teile der Websites in HTML ausgegeben werden.

 

 

7. PERSONALISIERUNG

Zuordnung einzelnen Inhalten zu Kategorien:

Möglich.

Personalisierte Webseiten für einzelne Benutzer:

Durch Login-System können User identifiziert und Inhalte individuell zusammengestellt werden.

Unterstützung von Benutzerprofilen:

Typo3 hat ein integriertes Profilmanagement für unterschiedliche Gruppen als Plugin.

8. REPORTING-STATISTIKEN

Auswertung der Nutzung der Website:

Typo3 kann durch das lizenzkostenfreie, mächtige Tool AWstats erweitert werden.

9. VERFÜGBARKEIT

Client-Plattformen:

  • Typo3 läuft in allen gängigen Browsern wie: Microsoft Internet Explorer 4.x+ /win/mac9/os x
  • Netscape 4.x+ /win/mac9/os x/linux/solaris
  • Mozilla, alle Betriebssysteme
  • Konqueror, KDE/Linux
  • Galeon, Linux

10. WORKFLOW-MANAGEMENT

Schutz vor Fremdzugriffen:

Das System verfügt über einen Passwortschutz die datenbank basiert verschlüsselt abgelegt werden.

Alle Bestandteile und Optionen sind getrennt zugänglich zu machen auf Gruppen und/oder Benutzerebene.

Definierte Gruppen innerhalb eines Rollenkonzepts:

Gruppen können frei definiert und geschachtelt werden, dabei werden nicht nur Rechte vergeben, sondern auch jede einzelne Option zur Bearbeitung einzeln verfügbar gemacht.

Arten von Benachrichtigung einzelner Mitarbeiter durch Typo3:

Das System kann Redakteure und Mitarbeiter über das eigene Messaging und per Email benachrichtigen.

Gestaltbaren Freigabezyklus für Publikationen auf der Website:

Es besteht die Möglichkeit Workflows zu definieren mit review-Schleifen, Freigabe Hierarchien, Versionskontrolle, usw.

Schutz vor versehentlichen gleichzeitigen Dokumentenzugriff mehrerer Personen:

Benutzer werden gewarnt und erfahren durch wen und seit wann ein Dokument in Bearbeitung ist.

Arten systeminterner Aufgabenlisten und Statusanzeigen:

Im Messaging System können ToDo's angelegt werden. Workflow-Objekte werden mit Status dem authorisierten Benutzer angezeigt.

QUELLENNACHWEIS

Dieses Factsheets stammt von www.typo3.com